Crotone

Die Stadt

Die Stadt Crotone, die ihre ruhmreichen Wurzeln in der antiken Geschichte hat, liegt im Osten der Region Kalabrien am Ionischen Meer an der Mündung des Flusses Esaro.

Die Gemeinde hat eine Fläche von 179,83 km² und etwa 60.500 Einwohner. Crotone ist seit 1994 eine Provinzhauptstadt. Die Küste bietet eine große Vielfalt an Orten, an denen sich Landzungen und Buchten mit Sandstränden und Steilküsten abwechseln, von denen aus man das Ionische Meer genießen kann: eine strategische Position, die die Stadt auch heute noch zu einem wichtigen Punkt im Mittelmeer macht.

Crotone und sein Hinterland bieten eine noch intakte und sehr abwechslungsreiche Naturlandschaft, die mit den Bergen in Berührung kommt, die von der Stadt aus schnell erreichbar sind. Trepidò, Villaggio Palumbo und Camigliatello sind die wichtigsten Bergorte, die in der Nähe von bezaubernden Seen liegen und darauf warten, entdeckt zu werden. Im Winter stehen zahlreiche offene Pisten zur Verfügung, auf denen Sportbegeisterte nur 50 km vom Meer entfernt Ski fahren können.

In Sila können Sie den Nationalpark und die so genannten „Giganti“ besuchen, jahrhundertealte Bäume, die für die Gegend charakteristisch sind. Die Südseite von Crotone hingegen liegt vollständig im Meeresschutzgebiet Capo Rizzuto, das zusammen mit dem Vorgebirge Capocolonna die Stadt in einem großen Becken einschließt und sie vom Golf von Squillace trennt.